HTTP(s)-Proxy

Mit dem HTTP(s) Proxy von feste-ip.net können Sie, ohne die Angabe von Ports, auf Ihre bei uns hinterlegten Systeme zugreifen.
Für Ihren HTTPs Host wird dabei automatisch ein SSL-Zertifikat von Let's Encrypt ausgestellt. Neben den Domains von Feste-IP.net können Sie dafür auch eigene Hostnamen verwenden. Aufgrund der Tatsache dass die Let's Encrypt Zertifikate von allen gängigen Systemen akzeptiert werden, erscheint auch keine Zertifikatswarnung im Browser.

An folgenden 3 Beispielen möchten wir Ihnen die Funktion des Systems beschreiben:

1. Beispiel - Zugriff auf einen Router:
Für den Zugriff auf einen IPv6 Router wie z.B. die Fritzbox erstellen Sie bei uns wie bisher einen Portmapper. Danach können Sie über die erstellte Adresse wie https://meinrouter.feste-ip.net:12345/ auf die Fritzbox zugreifen. Dabei müssen Sie immer Ihren Portmapperport angeben und danach die Warnung des Browsers über das ungültige Zertifikat bestätigen.

Mit der Nutzung des HTTPs Proxy entfallen diese beiden Dinge. Die Weboberfläche Ihrer Fritzbox ist über die Adresse https://meinrouter.feste-ip.net erreichbar und die Verbindung bis zu unserem Proxy mit einem Let's Encrypt Zertifikat verschlüsselt.


2. Beispiel - Zugriff auf ein Gerät, welches nur über IPv4 und unverschlüsselt kommuniziert:

Um dieses Gerät erreichbar zu machen bietet sich unsere FIP-Box easy2connect an. Dabei wird bereits ein verschlüsselter Übertragungsweg von Ihrem Zielsystem bis zu uns in Datacenter geschalten. Wenn die Weboberfläche des Gerätes allerdings nur unverschlüsselt erreichbar ist, erfolgt auch Ihr externer Zugriff aus dem Internet bis zu uns unverschlüsselt. Durch den HTTPS-Proxy sichern wir diesen Weg jetzt ebenfalls ab. Damit ist die komplette Übertragungsstrecke von Ihrem Browser bis zum Ziel verschlüsselt. Der Port in der Adresse entfällt hierbei ebenfalls.


3. Beispiel - Sie wollen einfach nur die Homepage auf Ihrem NAS oder die Webcam erreichen oder sich um die Verschlüsselung der Daten selbst kümmern?

Dann kommt die HTTP Version unseres Proxy zu Einsatz. Dieser macht die Portnummer überflüssig und erlaubt damit auch eigene "domainbased" Zertifikate zu validieren.


Technisches:
Der Proxy basiert auf dem HTTP Protokoll und funktioniert nur mit Anwendungen die auf der Basis von HTTP bzw. HTTPS arbeiten.
Da die Proxydienste aber auf denselben Servern terminieren wie die Portmapper bzw. easy2connect VPN's, können Sie weitere Ports für z.B. Videodaten auch über die neue Adresse ansprechen.

Auch die Nutzung einer eigenen Domain ist möglich. Dazu erstellen Sie "VOR" der Einrichtung einen CNAME-Eintrag für den gewünschten Hostnamen.
Wenn Sie z.B. einen Webserver der auf dem Portmapperserver de1 liegt per Proxy ansprechen möchten, müssen Sie den CNAME www.meine-domain.de de1.portmap64.net erstellen.

Einrichtung: Die Einrichtung des HTTP(s)-Proxy erfolgt in Ihrem Account analog der anderen Produkte.
Für alle Einrichtungsvarianten gibt es nur ein Formular welches sich dynamisch anpasst.

1: HTTP(s) / HTTP
Hier wählen Sie aus ob sie einen HTTPS-Proxy mit einem Zertifikat von Let's Encrypt oder einen HTTP Proxy ohne Verschlüsselung erstellen wollen.

2: ZIEL
Legen Sie hier bitte das gewünschte Ziel (DDNS Portmapper / Portmapper / VPN / Easy2Connect) fest. und wählen Sie die Art des Zugriffes auf das Ziel (https/http).

3: HTTP-Redirect
Wenn Sie einen HTTPS Proxy erstellen und die Option HTTP-Redirect aktivieren schaltet der Browser beim Aufruf der Adresse automatisch auf HTTPS um.

4: Proxyadresse
Je nach obiger Auswahl haben Sie verschiedene Möglichkeiten die Adresse für den Proxy zu bestimmen. Sie können bestehende Aliase nutzen, neue Aliase anlegen oder eigene Domainnamen nutzen. Bei der Auswahl von eigenen Domainnamen wird nach dem Eintragen eine Prüfung durchgeführt ob für das Ziel ein CNAME Eintrag auf unsere Server erstellt wurde.

5: Absenden
Mit dem Klick auf den Absenden/Erstellen Button wir Ihr neuer Proxy in Echtzeit erstellt. Wenn Sie einen HTTPS Proxy erstellt haben wir ebenfalls das Zertifikat ausgestellt. Dieser Vorgang wird einige Sekunden dauern. Sie werden danach automatisch auf die Übersichtseite geleitet.
Mit einem Klick auf den "Erdball" hinter dem Proxyeintrag gelangen Sie direkt zu Ihrem neu erstellen Proxy.

Kosten:

  • HTTP Proxy 1 Credit pro Tag
  • HTTPS Proxy 2 Credits pro Tag